Download Steuerlehre 2 Rechtslage 2012: Einkommensteuer, by Dipl.-Hdl. Manfred Bornhofen, Dipl.-Kfm. Martin C. Bornhofen PDF

By Dipl.-Hdl. Manfred Bornhofen, Dipl.-Kfm. Martin C. Bornhofen WP, StB, CPA (auth.)

Für die Aus- und Fortbildung in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen ist die Verlässlichkeit steuerrechtlicher Aussagen von höchster Bedeutung. Um dies zu gewährleisten erscheint die Steuerlehre 2 mit ihren Ertragsteuerthemen in seit Jahrzehnten bewährter Konzeption im Februar eines jeden Jahres mit dem
vollständigen Rechtsstand des Vorjahres. Der übersichtlich aufbereitete Lernstoff wird durch regelmäßige Erfolgskontrollen mit Wiederholungsfragen und Übungsaufgaben sinnvoll unterteilt und didaktisch vertieft.

Besonders berücksichtigt
Die 33., überarbeitete Auflage berücksichtigt die bis zum 31.12.2012 relevanten Aktualisierungen. Darüber hinaus wird ein Ausblick auf die Rechtslage 2013 geboten.

Die Zielgruppen
Auszubildende Steuerfachangestellte, Steuerfachangestellte, angehende Bilanzbuchhalter, Lehrer und Ausbilder, Praktiker in Steuerberatungsbüros, Lehrende und Studierende an Fach- und Hochschulen und Berufskollegs.

Begleitend zum Lehrbuch ist auch ein Lösungsbuch mit weiteren Prüfungsaufgaben und Lösungen zur Rechtslage des Jahres 2012 (ISBN 978-3-658-00649-5) erhältlich.

Unter www.springer-gabler.de/bornhofen werden im Online-Service zum Buch Berichtigungen und Verbesserungsvorschläge veröffentlicht.

Show description

Read Online or Download Steuerlehre 2 Rechtslage 2012: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Bewertungsgesetz und Erbschaftsteuer PDF

Similar german_13 books

Steuerlehre 2 Rechtslage 2012: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Bewertungsgesetz und Erbschaftsteuer

Für die Aus- und Fortbildung in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen ist die Verlässlichkeit steuerrechtlicher Aussagen von höchster Bedeutung. Um dies zu gewährleisten erscheint die Steuerlehre 2 mit ihren Ertragsteuerthemen in seit Jahrzehnten bewährter Konzeption im Februar eines jeden Jahres mit demvollständigen Rechtsstand des Vorjahres.

Medizin & Recht für Ärzte: Grundlagen — Fallbeispiele Medizinrechtliche Fragen

In der praktischen Tätigkeit spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Hier wird der junge Arzt mit seinen rechtlichen Fragen nicht allein gelassen. Auch "gestandene" Ärzte und Juristen profitieren von diesem Buch. Die wesentlichen Grundlagen und die wichtigsten praxisrelevanten medizinrechtlichen und medizinethischen Themen werden beschrieben und anhand von Fallbeispielen, Tabellen, Übersichten und Schaubildern dargestellt.

Über die Einwirkung verdünnter Lösungen von Bariumhydroxyd und anderer Hydroxyde auf Maltose

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Steuerlehre 2 Rechtslage 2012: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Bewertungsgesetz und Erbschaftsteuer

Sample text

Aufwendungen für die Lebensführung dürfen bei der Ermittlung der Einkünfte grundsätzlich nicht abgezogen werden (§ 12).  4). In der Buchführung haben die Begriffe Ausgaben und Aufwendungen unterschiedliche Bedeutungen. Unter Ausgaben versteht man alle in einem Betrieb mittels Bar- oder Buchgeld geleistete Zahlungen, während Aufwendungen die von einem Betrieb verbrauchten Sachgüter und Dienstleistungen sind. 1 der Buchführung 2, 24. Auflage, Seite 270 ff. B2 Das Einkommensteuerrecht macht diese Unterscheidung nicht.

Die Hauseigentümerin kann deshalb den Versicherungsbeitrag erst 2013 als Werbungskosten geltend machen.  2 Satz 3).  2 Satz 4 wird nunmehr klargestellt, dass diese Regelung nicht auf ein Damnum oder Disagio anzuwenden ist, soweit dieses marktüblich ist. ÜBUNG 1. Wiederholungsfragen 14 bis 19 (Seite 37), 2. 1 Zusammenfassung In der Übersicht auf der folgenden Seite werden wesentliche Merkmale dieses Kapitels nochmals zusammengefasst. 35 7. sonstige Einkünfte im Sinne des § 22 6. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung 5.

15. Welche Aufwendungen gehören in der Regel zu den Aufwendungen für die private Lebensführung? 16. Wie sind Aufwendungen für die private Lebensführung bei der Ermittlung der Einkünfte zu behandeln? Fälle Fall 1 Prüfen Sie, ob folgende Einnahmen nicht steuerbare Einnahmen (nstb. ), steuerbare Betriebseinnahmen (stb. BE), steuerbare Einnahmen im Sinne des § 8 EStG (stb. E. d. § 8), steuerfreie Einnahmen (stfr. ) oder steuerpflichtige Einnahmen (stpfl. ) sind. Geben Sie die Höhe der Einnahmen jeweils in Euro an.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 28 votes